Skip to content

Audio/Video auf Deutsch

Prien trifft Pogge (1/4): Warum ist die Weltarmut eine Frage der Gerechtigkeit?

Arzneimittel für alle,“ 3sat Mediathek, Bericht vom Freitag, 15. April 2016.

Idiotisches System,“ 3sat Mediathek, Interview vom Freitag, 15. April 2016.

Ein Fall für die Justiz?,“ Gespräch mit Christiane Knoll, Deutschlandfunk, 29.11.2015.

Nichtstun ist ein Fall für die Justiz,“ Gespräch mit Jule Reimer, Deutschlandfunk, 15.09.2015.

The Oslo Principles,“ Vorlesung und Diskussion an der Universität zu Köln am 15.06.2015.

Der Kampf gegen die Armut: Die nachhaltigen Entwicklungsziele,“ V. Ulmer Hochschultage Ökosoziale Marktwirtschaft & Nachhaltigkeit, Montag, 13. April 2015 um 19:00 Uhr im Ulmer Stadthaus.

Radiokolleg – Globale Konfliktherde rund um Rohstoffe,“ Teil 4 (GRD @ 6:05), Ö1 – ORF, 12. März 2015.

Klimaschutz als Weltbürgerbewegung?Leuphana Konferenzwoche 2015: Klima. Wandel. Gerechtigkeit. Lüneburg, 24.-26. Februar 2015.

Faire Ressourcenpolitik – eine Frage von Verteilung, Zugang und Gerechtigkeit,“ Gespräch, C3 Radio, 14.01.2015.

Fair ist noch nicht gerecht“ (04:43–13:27), Gespräch, Ö1 – ORF, help – das Konsumentenmagazin, 27.12.2014.    Text

Gegen Ebola und für eine neue Gesundheitsökonomie – Die Idee des “Health Impact Fund”,“ Gespräch mit Stephan Detjen, Deutschlandfunk, 21.12.2014.

Kantischer Konstruktivismus (à la Rawls, O’Neill, Korsgaard) vs. realistisch-kohärentistische Metaethik,“ Vortrag im Kolloquium “Philosophie und Lebensform” anlässlich des 60. Geburtstages von Prof. Dr. Dr. h.c. Julian Nida-Rümelin am 29.11.2014, Münchner Kompetenzzentrum Ethik der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Interview mit Sven Prien-Ribcke, Leuphana Universität Lüneburg, November 2014.
Teil 1: Weltarmut und Gerechtigkeit. Diskussion darüber, wie die Bürger reicher Länder zum Fortbestehen lebensgefährlicher Armut beitragen.
Teil 2: Die globale Rohstoffdividende. Diskussion über den Welthunger und darüber, wie die globale Rohstoffdividende das nötige Geld zur Beseitigung der Weltarmut bereitstellen, und dabei auch noch den Klimawandel verlangsamen könnte.
Teil 3: Der Health Impact Fund. Diskussion darüber, wie man die Versorgung armer Menschen mit Medikamenten weltweit ohne nennenswerte Mehrkosten verbessern kann.
Teil 4: Motivation und Handlungsbereitschaft. Diskussion darüber, wie man Menschen dazu motivieren kann, sich nachhaltig und kollektiv organisiert für die Weltgerechtigkeit einzusetzen.

Wie gerecht ist die Weltordnung, in der wir leben?,“ WDR 5 Das philosophische Radio, Sendung vom 11.07.2014 aufgezeichnet am 20.05.2014.

Health Impact Fund,“ Armut und Reichtum, Lilo Filmverlag, Mai 2014.

Alte Boerse FrankfurtWeltarmut und die Verantwortung der Banken,“ Vortrag bei der dritten Veranstaltung der Reihe Anstand, Fairness, Gerechtigkeit – Ethische Orientierung am Finanzplatz der Zukunft, 22. November 2013.   Teil 2   Teil 3   Teil 4   Teil 5   Teil 6     Zeitung

„WAS TUN? Antworten für die Zukunft!“ ARTE Future, 04. September 2013.   Teil 1   Teil 2

ORF 1 Radiokolleg Philosophie Interview mit Michael Walzer, Thomas Pogge und Seyla Benhabib über die praktische, politische Rolle der Philosophie.

Durch Bildung die eigene Kultur wertschätzen,“ Gespräch mit Gaby Reucher, Deutsche Welle, 28.09.2012.    Text

„Was bedeutet globale Gerechtigkeit heute?,“ Urania-Reihe: Wege in eine ökologische und gerechte Gesellschaft, Mittwoch, 16.05.2012.   Teil 1  Teil 2  Teil 3  Teil 4

Der Health Impact Fund: Für eine gerechtere Gestaltung der Global Health,“ Friedrich Ebert Stiftung (FES) Interview zum Health Impact Fund, 25. Mai 2011.

Ungerechtes Gesundheitssystem – Yale-Professor zeigt weltweite Lösung auf,“ Münster WM TV wm.aktuell, 21. April 2011.

Weltgesundheit/Weltgerechtigkeit: Nächste Schritte,“ Vortrag in Medico International Konferenz global, gerecht, gesund 2010 am Samstag 18.9.2010.   Video 1   Video 2

„Die Achillesferse des Homo Oeconomicus,“ Vortrag in eine Verstaltung der Kulturstiftung des Bundes und des Lehrstuhl IV fur Philosophie der LMU München, Kulturen des Wirtschaftens, am 4. Juni 2010.    Audio    pdf

Weltgerechtigkeit: Defizite, Verantwortungen, Reformen,“ Vortrag in der Landesvertretung Hamburg in Berlin am Donnerstag, den 21. Januar 2010 bei der Eröffnungsfeier des Berlin-Büros des GIGA (German Institute of Global and Area Studies/Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien).

Weltarmut, Menschenrechte und unsere Verantwortung,“ Vortrag im Hannah-Arendt-Tage in Hannover am 24. Oktober 2009, berichtete in der Hannoversche Allgemeine Zeitung.

„Die Gerechtigkeits-Katastrophe,“ HR Fernsehen Horizonte, 16. Mai 2009.   Teil 1  Teil 2

Skip to toolbar